Timeline Germanen

Die meisten einschneidenden Ereignisse zu den Germanen kennen wir lediglich aus der römischen Geschichtsschreibung. Von den germanischen Gruppen selbst ist so gut wie nichts überliefert. Daher beziehen sich die meisten Daten auf die Konflikte, die die Römer mit den Gemeinschaften rechts des Rheins im Laufe der Jahrhunderte ausgetragen haben.

  • Um 50 v. chr.

    Erste Erwähnung und Beschreibung der Bevölkerung rechts des Rheins durch Iulius Caesar in seinem Werk „Der Gallische Krieg“.

  • 9 n. Chr.

    Varusschlacht in der drei römische Legionen unter dem Kommando des Publius Quinctilius Varus von einem Bündnis germanischer Gruppen unter dem Anführer Arminius vernichtend geschlagen wurden.

    Plünderung des Schlachtfeldes nach dem Ende des Kampfes. © Benoît Clarys

  • 69 n. Chr.

    Aufstand der germanischen Bataver am Niederrhein gegen die römische Oberherrschaft.

  • 85 n. chr.

    Bau des niedergermanischen Limes als feste Grenze zwischen dem römischen Imperium und der Germania Magna

  • 166-180 n. chr.

    Markomannenkriege zwischen den germanischen  Markomannen und dem römischen Kaiserreich unter Mark Aurel im mittleren Donaugebiet.

  • um 235 n. chr.

    Schlacht am Harzhorn bei Goslar zwischen dem römischen Kaiser Maximinus Thrax und germanischen Gruppen.

  • um 260 n. chr.

    Aufgabe des obergemanisch-raetischen Limes und Rückzug des römischen Kaiserreichs hinter dem Rhein und die Donau.

  • 376 n. chr.

    Beginn der Völkewanderungszeit.